Close

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hundeschule Hund & Du
Grundlagen und Bedingungen zur Kursteilnahme


1. Das Trainingsangebot der Hundeschule Hund & Du umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden, Kurse, Workshops und Seminare. Die Aufnahme des Hundes mit Besitzer in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstimmung mit den Trainern. Ob der Hund die Trainingsvoraussetzungen für die Aufnahme in eine Gruppenstunde mitbringt, wird ausschließlich durch die Trainer festgestellt.

2. Unterricht in der Gruppe ist nicht dazu geeignet, individuell auf Problem­verhalten eines einzelnen Hundes einzugehen (Schreckhaftigkeit, erhöhte Aggressivität gegen Artgenossen oder Menschen, unangemessenes Jagdverhalten, Phobien, Hyperaktivität, gesteigertes Appetenzverhalten, Stereotypien).
Zeigt der Hund vor dem Besuch eines Gruppenunterrichts solch ein Problemverhalten, muss der Besitzer die Hunde­schule darauf hinweisen. Problemverhalten wird ausschließlich in Einzelstunden therapiert.

3. Seltene, beziehungsweise unregelmäßige Teilnahme am Gruppenunterricht geschieht auf eigene Verantwortung des Hundehalters. Um andere Teilnehmer am Gruppenunterricht nicht zu behindern, kann auf so entstandene Defizite keine Rücksicht genommen werden. Um den Anschluss an den Standard der Gruppe zu erlangen, empfiehlt die Hundeschule in solchen Fällen Einzelunterricht.

4. Der Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.

5. Der Hundehalter bestätigt, dass sein Tier über einen ausreichenden Impfschutz, sowie eine Haftpflichtver­sicherung verfügt. Der Impfausweis und/oder der Versicherungsnachweis ist auf Verlangen der Hundeschule Hund & Du vorzulegen.

6. Während des Trainings sind den Anweisungen der Trainer unbedingt Folge zu leisten. Das Ableinen und der Freilauf eines Hundes darf nur auf Anweisung des Trainers erfolgen. Hunde sind so zu führen, dass andere Hunde und Personen nicht gefährdet werden.

7. Die Hundeschule Hund & Du gewährt keine Erfolgsgarantie ihres Trainings, da der Erfolg nur durch konsequente Anwendung des Trainings vom Teilnehmer/Hundehalter zu gewährleisten ist.

8. Vor dem Einstieg in eine Hunde­gruppe (außer Welpengruppe) wird für jeden Teilnehmer eine Stunde Einzeltraining durchgeführt, um Grundsatzfragen zu besprechen. Einzelunterricht ist grundsätzlich nicht mit 10er Karten, Kursgebühren oder Vereinbarungen zu verrechnen, sondern werden gesondert berechnet.

9. Für nicht rechtzeitig abgesagte Einzelstunden (am Tag des Trainingstermins) und/oder Nichterscheinen des Kunden zum vereinbarten Termin stellt die Hundeschule die vollen Gebühren der jeweils gültigen Einzelstundenpreise in Rechnung.

10. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich einverstanden, dass sämtliches von sich und seinem Hund aufgenommenes Foto- und Videomaterial zu Schulungs- und Werbezwecken der Hundeschule Hund & Du gezeigt werden darf. Die Wort- und Bildrechte gehen auf die der Hunde­schule Hund & Du über. Sollte dies nicht gewünscht sein, ist der Widerruf schriftlich zu erbringen.



HAFTUNG

Die Hundeschule Hund & Du schließt jede Haftung auf Schadenersatz aus, es sei denn, Schäden werden grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt. Gleiches gilt für die Vertragsverletzung durch einen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt.

Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen oder den Maulkorb abzunehmen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.

Die Hundeschule Hund & Du übernimmt weiterhin keine Aufsichtspflicht über die bei den Kursstunden anwesenden Zuschauer und/oder Begleitpersonen, insbesondere Kinder.



KOSTEN

Bei Annahme des Vertrags bestimmt der Veranstalter einen Zahlungszeitpunkt, der einzuhalten ist. Wird die Zahlungsfrist versäumt, behält sich der Veranstalter die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.